Hier halten wir Sie auf dem Laufenden


Neuer Service bei Bühmann Immobilien GbR

Durch die Zusammenarbeit mit unserem vertrauenswürdigen Energieberater und Finanzdienstleister können wir ab sofort einen innovativen Service anbieten. Unser Energieberater steht Ihnen zur Seite, wenn es um den Kauf oder Verkauf einer gebrauchten Immobilie geht, indem er die erforderlichen Sanierungsmaßnahmen aufzeigt.
Neben der Suche nach der kostengünstigsten Bank für Sie, das heißt den besten Zinssätzen, geht unser Finanzdienstleister noch einen Schritt weiter. Er informiert Sie über potenzielle Fördermittel zur Sanierung und unterstützt Sie aktiv bei der Beantragung der entsprechenden Mittel.
Diese neue Dienstleistung bietet einen erheblichen Mehrwert sowohl für Käufer als auch Verkäufer beim Erwerb oder Verkauf einer Immobilie. Viele sind sich nicht bewusst, dass ein energieeffizientes Konzept bereits vor dem Immobilienkauf Auswirkungen auf den Finanzierungszinssatz haben kann.
In der heutigen Zeit ist es unserer Ansicht nach von enormer Bedeutung, dieses Konzept beim Kauf einer gebrauchten Immobilie zu berücksichtigen, um sicherzustellen, dass der Traum vom eigenen Zuhause nicht zu einem Alptraum wird.


Zeitungsartikel zur Büroeröffnung



Hier finden Sie das regelmäßige Zinsupdate unseres Finanzierungspartners

Zinsupdate KW 06

Positive Zinsveränderungen!








Zinsupdate KW6.pdf (428.59KB)
Zinsupdate KW6.pdf (428.59KB)





Zinsupdate KW 01

Frohes Neues!
Auf geht’s im Jahr 2024 mit weiter leicht sinkenden Zinsen.
Durch die noch aktuell dünn besetzten Stühle der Banken, sind die Bearbeitungszeiten etwas hoch.
Einzelne Banken werden im Januar kaum bis gar nicht genehmigen können… daher müssen wir die richtige Wahl treffen.






Zinsupdate KW 50

In der 4. Woche in Folge fallen die Zinsen leicht. Ein Trend ist zu erkennen, das neue Jahr könnte neue Chancen und Möglichkeiten bringen.










Zinsupdate KW 49

In jüngster Zeit ist nicht nur ein leichter Rückgang der Zinsen zu verzeichnen, sondern auch in einigen Regionen ein Absinken der Immobilienpreise. Dies hat dazu geführt, dass Häuser und Wohnungen verglichen mit den vorangegangenen Wochen und Monaten etwas erschwinglicher geworden sind. Es bleibt jedoch anzumerken, dass diese Dynamik sich rasch ändern kann, insbesondere aufgrund variabler Marktregulierungen und anderer Einflussfaktoren.
Die gegenwärtig niedrigeren Zinsen könnten eine gesteigerte Nachfrage nach Krediten zur Folge haben, was möglicherweise zu einem erneuten Anstieg der Immobilienpreise führt. Vorhersagen einiger Studien deuten darauf hin, dass die Preise in den kommenden 5 Jahren in Ballungszentren um bis zu 20 Prozent steigen könnten. Es wird sogar angenommen, dass dieser Trend sich möglicherweise auch im Umland der Metropolen fortsetzen könnte.












Zinsupdate KW 48






Zinsupdate KW 46





E-Mail
Anruf
Instagram